Meine Zukunft.

Hallo Leute,

ich habe meine Ausbildung geschafft.

Nun bin ich eine staatlich anerkannte Sozialassistentin.

Jetzt stelle ich mir natürlich die Frage “Was soll ich nun tun?”

Klar, für manche liegt die Antwort auf der Hand.

Aber für mich nicht.

Ich weiß nicht was ich machen möchte.

Will ich wirklich in einer KiTa arbeiten?

Oder will ich lieber etwas anderes machen?

Ich liebe Kinder und die Arbeit macht mir sehr viel Spaß.

Trotzdem denke ich zurzeit nach, ob ich nicht vielleicht erstmal etwas anderes ausprobieren sollte.

Andererseits wenn ich die Erzieherausbildung noch machen möchte, muss ich jetzt erstmal ein Jahr als Sozialassistentin arbeiten.

Das heißt ich muss mir ziemlich schnell im klaren werden was ich möchte.

Leider ist das zurzeit überhaupt nicht so einfach.

Ich hoffe, dass ich schnell zu einer Entscheidung komme.

 

In Liebe, V.

Der erste Eintrag.

Hallo

Ich bin Vanessa.

Dies ist mein erster Eintrag.

Wir haben den 8. Januar 2017.

Jeder hat sich bestimmt etwas vorgenommen für’s neue Jahr.

Ich habe mir auch so einiges vorgenommen, zum Beispiel meine Ausbildung als Sozialassistentin gut abzuschließen.

Im Mai ist es nämlich soweit, da stehen die schriftlichen Prüfungen an und ich habe so Angst zu versagen.

Ich kann es mir nicht erlauben, schon wieder etwas zu wiederholen oder nicht zu schaffen.

Außerdem möchte ich es endlich schaffen 15kg abzunehmen, denn wenn ich in den Spiegel schaue, empfinde ich keine Selbstliebe, sondern nur Hass.

Das ist leider nicht nur mein einziges Problem, sondern ich leide unter einer Krankheit “Trichotillomanie”.

Diese Krankheit begleitet mich nun 11 Jahre schon, also mein halbes Leben lang.

Hoffentlich traue ich mich dieses Jahr eine Therapie zu machen, keiner kann sich vorstellen wie schwer es ist sich selbst einzugestehen, dass man professionelle Hilfe braucht um aus etwas wieder herauszukommen, wofür man nichts kann.

Diese Dinge habe ich mir für dieses Jahr vorgenommen, mal sehen was ich davon schaffen werde.

Noch bin ich guter Dinge und sehr motiviert, aber das kann sich ja schnell wieder ändern.

 

In Liebe, V.